Das auch die Beschäftigung mit dem Thema Frieden sehr vielseitig sein kann wurde spätestens am Freitag in den verschiedenen Workshops klar.

Vom Poetry Slam bis zum Bibliolog war alles geboten.

Großes Thema waren neben der Wahl der Landesjugendkammer, Lutherdekade und einem Stellvertreter für einen Landessynodalen, die Frage was von den Werbemaßnahmen der Bundeswehr zu halten ist.

Aufgefallen ist in diesem Zusammenhang z. B. Eine Werbemaßnahmen die sich

„Bravo Bundeswehr Adventure Camp“ nennt. Sie wirbt damit Jugendlichen den Campaufenthalt am Strand oder in den Bergen voll zu finanzieren. Mit viel Aktion und schlafen in einer Bundeswehrunterkunft, vermittelt diese Art der Freizeit ein sehr umstrittenes Bild. Anscheinend ist es auch so, dass für dieses Camp der Staat (die Steuerzahler) 250.000 Euro ausgeben haben.

Das Camp fand in Bayern statt, sodass das Ljko die Landesjugendkammer gebeten hat bei erneuter Durchführung etc. eines solchen Camps, gegebenenfalls die Landessynode zu informieren um so ein Camp zukünftig zu verhindern.

Auch die Werbemaßnahmen der Bundeswehr in Schulen wurde kritisch gesehen.

Das Ljko ist der Meinung, dass die Bundeswehr keinen Bildungsauftrag in Schulen hat und somit auch die Kooperationsvereinbarung zwischen bay. Kultusministerium und Bundeswehr zu überdenken ist.

Vielmehr sollte wie es Sinn gemäß auch in der Bibel steht. Der Krieg nicht mehr gelehrt werden, sondern der Frieden.

Und genau dazu hat sich sowohl eine Arbeitsgruppe gebildet die die Überlegungen etc. des Ljko festhalten und weiter denken soll.

Darüber hinaus plädiert der Ljko das Friedenspädagogik/ethik in Schulen als fester Bestandteil des Lehrplan durch das bay. Kultusministerium eingeführt wird.

Zivile Friedensorganisationen könnten diese Arbeit übernehmen und so einen wichtigen Bildungsauftrag leisten.

Weitere Anträge zu den Themen:

Fußball WM

TtiP

Klimagerechtigkeit

wurden an die Landesjugendkammer weiterverwiesen.

Die „Juleica für Alle“ wird vom Ljko unterstützt

 

Nadine Netzer

 

 

Zum Seitenanfang